A A+ A++|
25.07.2017

Filmpremiere des Filmprojektes "Wahl inklusiv"

Medienprojekt Berlin präsentiert: „Wahl inklusiv“ Kurzfilme von Menschen mit und ohne Behinderungen

Filmpremiere:

So. 30.7. um 17:00 Uhr

im Kino Zukunft am Ostkreuz

Laskerstr. 5, 10245 Berlin

2. Aufführung:

Di. 1.8. 18:00 Uhr

im Café OMA, Holzmarktstr. 19

10243 Berlin

Bei dem Videoprojekt produzieren zur Zeit Menschen mit und ohne Behinderungen acht Tage lang kurze Filme rund um das Thema „Politik und Inklusion“.

Die Filmideen werden gemeinsam geplant und umgesetzt. Dabei werden sie von drei Filmemacher*innen unterstützt.

Der Eintritt ist frei. Es gibt eine behindertengerechte Toilette.

Geplante Filmbeiträge:

1. Ganzhaben statt Teilhaben - Pride Parade 2017:

1600 Menschen haben in Berlin "behindert und verrückt gefeiert". Wir haben Teilnehmende nach ihrer Meinung gefragt.

2. Der Kanalarbeiter:

Linus hat einen eigenen Youtube-Kanal. In seinem Kanal „Handicap-Lexikon“ behandelt er alles, was, Menschen mit und ohne Behinderungen betrifft.

3. Die Leichte Sprache taz:

Die Berliner taz veröffentlicht einzelne Artikel zu politischen Themen in leicht verständlicher Sprache. Wir haben eine Autorin in der Redaktion besucht.

4. Sozialoympia:

Ein Interview bei einem inklusiven Sportfest. (2 Min)

5. Der Specht der Woche:

Christian malt regelmäßig in der taz Bilder zu einem bestimmten Thema für seine eigene Rubrik „Der Specht der Woche“. Er ist politisch interessiert und ist im Vorstand der Lebenshilfe. Christian darf nicht wählen.

6. Der Werber:

Alexander hat eine Ausbildung in einer Werbeagentur gemacht. Wir zeigen seinen Arbeitsalltag und sprechen mit ihm über die Probleme, als Mensch mit Behinderung einen Ausbildungsplatz zu bekommen.

7. Die engagierte Malerin:

Heidi ist 73 Jahre alt. Sie setzt sich im Behindertenbeirat Lichtenberg für die Rechte von Menschen mit Beeinträchtigungen ein. Und sie malt.

8. Der Geflüchtetenhelfer:


Nauar ist in der Obdachlosenhilfe engagiert und hilft Geflüchteten. Der gebürtige Iraker übersetzt für Texte und hat ein eigenes Hilfsprojekt gestartet. Er sammelt Rollstühle und andere Dinge und möchte sie in den Irak bringen.

9. Der Musiker:

Der blinde Olaf singt und musiziert gemeinsam mit einer Freundin im "Duo Lebensgeister“. Er hat einen Inklusionsrewww.medienprojekt-berlin.deae komponiert.

10. Die Behindertenwerkstatt:


Innenansichten einer Werkstatt für Behinderte

11. Die Fotografin:

Luna fotografiert Kamerateams und veröffentlicht sie auf ihrem Blog.

12. Werbung:

Ein „Werbe-Spot“ über den Umgang mit Menschen mit Behinderung

13. Der Rapper:


Adrian rappt seine eigene Texte und macht die Musik dazu.

Das Filmteam steht im Anschluß der Vorführung für Fragen zur Verfügung.

Das Videoprojekt wurde gefördert von der Aktion Mensch.

Medienprojekt Berlin e.V.

c/o Brandt/Hoffmann

Richard-Sorge-Str. 66

10249 Berlin

030/ 755 255 63

www.medienprojekt-berlin.de